Torgauer Straße 38 a-f - Neubau von Reihenhäusern

Objektbeschreibung

Durch den Abriss des ehemaligen Ballsaales "Gasthof Pieschen" aus der Gründerzeit um 1890, später bekannt durch die ansässige Krautwaldfabrik (bekannt durch die Herstellung von Kartonagen) enstanden auf dem Gelände in 2. Reihe im Jahr 2013 zwei Reihenhausanlagen mit je 3 Reihenhäusern. Diese Lage mit fußläufigem Zugang von der Torgauer Straße und Zufahrt von der Oschatzer Straße bietet sich für eine ruhige und dennoch zentrale Wohnqualität im besonderen Stil an.

Im Rahmen des Neubaues im Jahr 2013 wurden die beiden Reihenhäuser nach dem aktuellen Stand der Bautechnik errichtet. Individuelle Wünsche der Eigentümer konnten so weitestgehend, unterer Beachtung baulicher Aspekte, Berücksichtigung finden.

Die Reihenhäuser haben auf 3 Etagen eine Wohnfläche von 162 m², im Erdgeschoss und auch im Staffelgeschoss eine großzügige Terrasse. Die Ausstattung der Reihenhäuser ist hochwertig.

Die Gesamtanlage Torgauer Straße 38, 38a-f und 40 wird mittels eines BHKW-Kraftwerkes (Erdgas) mit Wärme und Warmwasser versorgt. Zur Abdeckung der Spitzenlast wurde zusätzlich eine Brennwerttherme installiert. Diese deckt auch bei einem kompletten Ausfall des BHKW die Versorgung 100 %-ig ab.

Während der Bauphase

Nach Errichtung der Neubauten

 

Torgauer Straße 28

Objektbeschreibung

Das Objekt Torgauer Straße 28 ist ein 4-geschossiges Wohn- und Geschäftshaus aus der Zeit um 1895, welches in der „Gründerzeit“ eine Schokoladenmanufaktur und Kaffeerösterei beherbergte. Aufgrund der gut erhaltenen Substanz von Sandsteinelementen bzw. auch den Zierbalkonen im Eckbereich, stellt dieses Mehrfamilienhaus einen typischer Vertreter der Architektur des auslaufenden 19. Jahrhunderts in diesem Gebiet dar.

Im Rahmen der komplexen Vollsanierung im Jahr 2013 wurde das Haus nach dem aktuellen Stand der Bautechnik saniert und die historischen Aspekte wurden dabei erhalten. Ersichtliche ist dies an den beiden historischen Balkonen im Straßenbereich an der Ecke Torgauer Straße/Bürgerstraße. Auch die noch im Original erhaltenen Schriftzüge an der Fassade wurden wieder originalgetreu umgesetzt. Die ehemaligen Schaufenster sind noch als Glattputzflächen „erkennbar“.

Das Thema des „Schokoladenhaus“, wie es im Umfeld genannt wird, ist auch Bestandteil der Treppenhausgestaltung geworden. So wurde das laufende Schmuckband im Treppenhaus durch Wandmalereien mit Kakaobohnen nochmals betont. Diese Arbeiten führte ein in Pieschen ansässiger Kunstmaler ausgeführt.

Besonderes Augenmerk galt auch der energetischen Sanierung des Objektes. So wurde die KFW 100 Klasse durch den Einsatz einer Holzpelletheizung und Vollwärmeschutz erreicht. Diese dadurch möglichen Fördermittel mit bis zu 50.000 € pro Wohneinheit mit aktuell 1,00 % Zinsen, sind natürlich für die Erwerber und Investoren besonders interessant.

Nach der aufwendiger Komplettsanierung verfügen alle Wohnungen über eine Fußbodenheizung und auch hochwertig isolierte Holzfenster. Die 12 Ein– und Zweiraumwohnungen wurden innerhalb von 8 Wochen am Mietmarkt platziert.

Die im rückwärtigen Teil gelegene Außenanlage erhielt zu den üblichen Funktionsbereichen, wie Fahrradstellplatz und Stellflächen für Abfall, noch einen gemütlichen Grillplatz und Sitzmöglichkeiten für die Mieter zum Verweilen.

Objektbilder vor Sanierung

Objektbilder nach Sanierung

 

Torgauer Straße 7/ Konkordienstraße 47

Objektbeschreibung

Das Wohncarree Torgauer Straße 7 / Konkordienstraße 47 wurde vor 1900 als 3-geschossiges Gebäude mit Mansarddach erbaut und fügte sich somit in die Gründerzeitbebauung ein.

Aufgrund eines Bombentreffers im Februar 1945 wurde das Gebäude nur notdürftig instandgesetzt und erhielt ein „Notdach“. Dieses Provisorium hielt aber bis in die Nachwendezeit. Durch unsere Sanierung wurde es nun vollständig rekonstruiert. Das neue Dach umfasst alle Belange der Statik, da statt des originalen Mansarddaches ein modernes Staffelgeschoß aufgesetzt wurde.
Im Bereich der energetischen Maßnahmen haben wir alles unternommen, um ein hochwertiges Wohnen auch in weiter Zukunft gewährleisten zu können. Diese Maßnahmen werden durch verschieden Programme z.B. KFW mit zinsgünstigen Krediten gefördert. So gehört eine Brennwertherme, Holzfenster mit 1,1 K-Wert sowie die Fußbodenheizung zum Standard. Ein Fassadenvollwärmeschutz rundet das Ganze ab.

Die aktuell 11 Familienwohnungen wurden noch im Dezember 2011 bezogen. Die zum Objekt gehörende Außenanlage wurde ebenso hochwertig hergestellt, ein gemeinsamer Grillplatz für die Bewohner ist entstanden. Auch den in Metall und buntem Schiefer errichteten Zierbrunnen kann man von allen Terrassen und Balkonen genießen, durch die integrierte Beleuchtung sogar als Highlight in den Abendstunden.
Auch die Funktionsbereiche wie Fahrradstellplätze und Müllanlagen werden durch Rankegerüste bzw. Hecken soweit als möglich neutralisiert.

Objektbilder vor Sanierung

Objektbilder nach Sanierung

 

Torgauer Straße 38 und Torgauer Straße 40

Objektbeschreibung

Die im Dezember 2012 fertiggestellten Mehrfamilienhäuser Torgauer Straße 38 und Torgauer Str. 40 gehörten ursprünglich zum Areal des ehemaligen Ballsaales von Dresden-Pieschen. Beide Objekte wurden im Gründerzeitstil errichtet und im Jahr 2012 vollständig saniert. Es entstanden jeweils vier familiengerechte 4 -Zimmerwohnungen.

Besonders durch die damit verbundene energetische Sanierung wurden höchste Standards gesetzt. So gehört nicht nur die Fußbodenheizung mit Brennwertherme zur Ausstattung, es wurde auch ein Blockheizkraftwerk zur Absicherung der elektrischen Versorgung in Betrieb genommen. Durch die neuen Holzfenster mit einem U-Wert von 1,1 und den Vollwärmeschutz an der Fassade ist es möglich, die Nebenkosten in einem gesunden kalkulierbaren Maß zu bewegen.

Die aktuell entstandenen 2 x 4  Familienwohnungen wurden noch im Dezember 2012 bezogen. Auch die zum Objekt gehörende Außenanlage wurde ebenso hochwertig erstellt wie der Rest des Gebäudes. So gehören jeweils ein Grillplatz, ein Kinderwagencarport und ausreichend Fahrradstellplätze zur Grundausstattung. Nicht zuletzt der im Vorgarten der Torgauer Straße 38 errichtete Zierbrunnen in Form einer „Rasenwelle“ setzt ganz besondere Akzente und vermittelt mit den großzügigen grünen Freiflächen ein hochwertiges innerstädtisches Wohnen ohne auf das nötige „Grün“  bzw. Natur verzichten zu müssen.

Die endgültige Fertigstellung der Außenanlage wird im Dezember 2013 erfolgen. In Verbindung mit dem aktuell im Bau befindlichen Projekt „Urbanus Florere“ wird sich ein parkähnliches Terrain eröffnen.

Objektbilder Torgauer Straße 38 vor Sanierung

Objektbilder Torgauer Straße 38 nach Sanierung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Objektbilder Torgauer Straße 40 vor Sanierung

Objektbilder Torgauer Straße 40 nach Sanierung

 

 

Torgauer Straße 29 / Osterbergstraße 19

Objektbeschreibung

Das Wohncarree "Torgauer Straße 29 / Osterbergstraße 19" liegt inmitten eines gewachsenen und durch die Gründerzeithäuser geprägten Stadtteils Pieschen, der seit der Wiedervereinigung einen großen Teil seines Glanzes zurückgewonnen hat. Gleichzeitig entstanden in unmittelbarer Nähe moderne Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangebote. Durch die gewachsene Struktur sind auch alle anderen Einrichtungen des täglichen Bedarfes (Bäcker, Fleischer und Apotheke) problemlos zu Fuß erreichbar. Insbesondere für Familien hat der Stadtteil wegen dieser guten Möglichkeiten sehr viel zu bieten.

Bei diesem Wohncarree handelt es sich um ein 4-geschossiges Gründerzeitensemble, welches um die Jahrhundertwende ca. 1900 erbaut wurde.

Nach aufwändiger Sanierung und Modernisierung spielgelt sich trotz oder gerade durch die moderen Architektur das Flair dieser Zeit wieder. Als Blickfang und bauliche Herausforderung wurde ein Staffelgeschoß mit Dachterrasse neben beiden Seiten vom ehemaligen Turmzimmer geschaffen.Im Zuge der Sanierung wurden Innenwände, Fenster, Putz, Böden, Dacheindeckungen usw. komplett erneuert.

Eine großzügig begrünte Außenanlage, erstmalig mit einer repräsentativen Brunnenanlage, einem gemeinsamen Grillplatz und Sitzmöglichkeiten erhöhen die Wohnqualität dieses Wohncarree.

Objektbilder vor Sanierung

Objektbilder nach Sanierung

  

 

 

 

steuersparerimmobilien.de
info(@)steuersparerimmobilien.de
Telefon:
Telefax:
+49 351 8985233
+49 351 8985250
Torgauer Str. 37 - Brunnen Torgauer 37 - Aussenansicht Konkordienstr. 47 - Brunnen