Sie erreichen die 

Hölzer Bauservice und Hausverwaltung GmbH

in 01127 Dresden auf der Torgauer Straße 5

Lage & Anfahrt

Stadtteil Dresden - Pieschen

Dieses rechtsseitig der Elbe gelegene Gebiet zeichnet sich durch viele neue Industrieansiedlungen der Hochtechnologie, wie die Chipfabrik der Quimonda AG (Ehemals Infineon Technologies AG), das Globalfoundries Mikroprozessorenwerk (ehemals AMD), die Airbus Deutschland GmbH (EADS-ElbeFlugzeugwerke), die ABB AG (Energie- und Automationstechnik) und die Gruner + Jahr AG & Co KG mit einer der modernsten Tiefdruckereien Europas, aus.

Das nahe gelegene Altstadtzentrum ist durch die gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (Straßenbahn- und Buslinien) auch ohne PKW bequem innerhalb von 12 Minuten zu erreichen.
Die exzellente Verkehrsanbindung ist durch die Nähe der Autobahnauffahrten (Dresden – Neustadt, Dresden – Wilder Mann und Dresden Nord bzw. Hellerau) begründet.

Das Gebiet ist vom gründerzeitlichen Baustil geprägt. Im Jahre 1870 wurde der erste Bebauungsplan erarbeitet, auf dessen Grundlage in den folgenden Jahren die heutige städtebauliche Struktur entstand. Glücklicherweise blieb diese weitestgehend erhalten, da Pieschen von Kriegszerstörungen nahezu verschont wurde.

Das Gebäude liegt inmitten eines gewachsenen und durch Gründerzeithäuser geprägten Stadtteils, welcher seit der Wiedervereinigung einen großen Teil seines Glanzes zurückgewonnen hat. Gleichzeitig entstanden in unmittelbarer Nähe moderne Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangebote. Durch die gewachsene Struktur sind auch alle anderen Einrichtungen des täglichen Bedarfs (Bäcker, Fleischer und Apotheke) problemlos zu Fuß zu erreichen.

 

Dresden-Pieschen
Dresden-PieschenBallhaus Watzke
Dresden-Pieschen
Dresden-Pieschen
Dresden-Pieschen
Dresden-Pieschen
Dresden-Pieschen

 

Investitionsgründe für Pieschen

Seit 09.12.1991 wurden weite Bereiche von Pieschen mit einer Fläche von 45 ha als Sanierungsgebiet bestätigt und ausgewiesen. Bis Ende des Jahres 2002 wurden dafür ca. 42 Millionen Euro an Fördermittel eingesetzt. Als Sanierungsziele sind gesetzt

  • Bewahrung der historisch wertvollen Bausubstanz sowie der gewachsenen Bau- und Nutzungsstrukturen
  • Erhaltung und Ausbau der Wohnfunktionen, Schaffung der quartierbezogenen Einrichtungen des Einzelhandels und von Dienstleistungen sowie Ansiedlung von nicht störenden Gewerbes
  • Aufwertung des Wohnumfeldes mit mehr öffentlichen Frei- und Grünflächen.

Die positive Entwicklung im Bereich des Ortsamtes von Pieschen kann mit folgenden Fakten belegt werden:

  • steigender Wohnungsbestand:
  • per 30.09.1990: 25.610 WE per 31.12.2001: 29206 WE; entspricht Erhöhung um 14%
  • wachsende Stadtteilbevölkerung:
  • gesamt: 48.618 Personen per 31.12.2008 zu 42.658 Personen per 31.12.2001
  • Anteil im Alter bis 60 Jahre: 33.070 Personen (entspricht 76,7% bei einem Durchschnitt in der LH Dresden von 73,9%)
  • wachsende Verkaufsflächen
  • 14.600m² für alle Branchen; entspricht 6,7% der Gesamtverkaufsfläche in der LH Dresden, speziell im Bereich Elbecenter, Kaufhaus Mälzerei und Einzelhandelsflächen Oschatzer Straße/Bürgerstraße Neubauplanung eines Einkaufzentrums Leipziger Straße/Oschatzer Straße
  • geförderte Stadträume bis zum Jahre 2011
  • Förderung auf Grund des Statuses durch öffentliche Mittel von Stadt, Land, Bund und der EU fließen vor allen in Investition der Infrastruktur und der Lebensqualität, z.B. für Straßenbau, Gehwege und Beleuchtung (aktuell Leisniger Straße / Leisniger Platz) sowie Sportzentrum, ehemaliges Sachsenbad, und Elberadweg.
  • private Förderung von Investoren bei Erwerb der historischen Bausubstanz im Sanierungsgebiet durch hohen steuerlichen Anreizen durch die 10 Jahre x 9% Regelung für Abschreibung des Herstellungsaufwandes an Gebäuden Ausschöpfung der erhöhten Investitionszulage Ost durch das Investitionszulagengesetz
  • Inanspruchnahme zinsvergünstigter Darlehen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

 

 

Geschäftsführung Bauträger und Bauservice                 

Geschäftsführer

Herr Tobias Hölzer, geboren in Konstanz, erwarb seine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse durch die Lehre zum Bankkaufmann und einem Studium zum Diplom-Betriebswirt an der Fachhochschule Konstanz. Durch eine Beratertätigkeit im Bereich der Grundstücksnachbewertung bei der Treuhand Anstalt Geschäftsstelle Dresden, heute BVS, konnte er sich erhebliches Know-how für Immobilienangelegenheiten aneignen. Seither hat Herr Hölzer als geschäftsführender Gesellschafter diverse Mehrfamilienhäuser vorrangig an den Standorten Pieschen und Neustadt in Dresden realisiert.

Assistentin der Geschäftsführung

                         Frau Marion Wolf, geboren in Dresden, erwarb ihre kaufmännischen Grundkenntnisse in der Berufsausbildung zum Wirtschaftskaufmann und anschließendem Studium an einer Fachschule. Sie zeichnete viele Jahre in einem Unternehmen des Getränkehandels als Kaufmännische Leiterin für die laufenden Prozesse der Buchhaltung und Lohn- und Gehaltsabrechnung verantwortlich. Seit Juni 2008 sorgt Frau Wolf mit dem Schwerpunkt administrativer Aufgaben für einen reibungslosen Geschäftsablauf im Unternehmen.

Bauleitung und Bauorganisation

                         Herr Frank Sparmann, geboren in Dresden, ist Meister im Gas-Wasserinstallateur-Handwerk sowie Technischer Betriebswirt. Durch die vielfältige praktische Arbeit im Handwerk und die Weiterqualifizierung im kaufmännischen und technischen Bereich ist Herr Sparmann, der seit 1999 bei der Firma als Bauleitung und Bauorganisation tätig ist, ein Garant für die hochwertige Sanierungsqualität der Objekte. Herr Sparmann hat in unserem Hause an vielen unserer sanierten Objekte, teilweise auch auch mit Denkmalschutz, aktiv mitgewirkt.

Geschäftsleitung Immobilienverwaltung

Leiterin der Immobilienverwaltung

                        
Frau Viola Gorzel, geboren in Dippoldiswalde, ist mehr als zwanzig Jahre in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft tätig. Nach ihrer Ausbildung zur Wirtschaftskauffrau studierte sie an der Fachschule für Finanzökonomie Gotha. Weitere Fortbildungsmaßnahmen (IHK Dresden) und Seminare auf dem Gebiet der Immobilienwirtschaftabsolvierte  sie erfolgreich. Frau Gorzel verfügt über ein fundiertes Wissen auf dem Gebiet der Mietenverwaltung, als auch auf dem des Wohnungseigentumsgesetzes.

Technik

Herr Matthias Helm ist seit Juni 2015 im Unternehmen tätig.   Er ist ausgebildeter Elektromonteur sowie Industriekaufmann mit IHK-Abschluss (2011). Als bauleitendender Elektroinstallateur besitzt er zudem langjährige Erfahrungen im Bereich Altbausanierung. Herr Helm ist Ansprechpartner für alle Ihre technischen Fragen.

Buchhaltung

Frau Stephanie Hohlfeldt - geboren in Dresden, ist seit 2017 festes Mitglied der Hölzer Hausverwaltung. Bereits seit 2015 arbeitet sie als Studentin in unserem Team und übernimmt jetzt im Rahmen der buchhalterischen Verwaltung die Datenpflege und Überwachung des Zahlungsverkehrs der WEG- und Mietenkonten. Ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse erlangte sie während der Berufsausbildung zum Wirtschaftsassistenten an der Europäischen Wirtschafts- und Sprachenakademie in Dresden. Zudem hat Sie einen Abschluss als Marketingassistentin, der ihr einen kompetenten Umgang mit Kunden ermöglicht.

 

Die Stadt Dresden

Dresden wird oft liebevoll als „Elbflorenz“ bezeichnet. Harmonisch in die Elblandschaft eingefügt, präsentiert sich ein Juwel mit eindrucksvollen Bauten und grandiosen Kunstwerken aus einer Zeit, in der Dresden die Weltstadt der Kunst und Kultur war. Der Zwinger, die Semper Oper, das Schloss und die Brühlschen Terrassen mit ihren imposanten Bauten prägen das Bild dieser Stadt und sind somit zu Stein gewordene Zeugen Sachsens Glanz. Glücklicherweise wurde viel von diesem Glanz über den Krieg hinaus gerettet bzw. originalgetreu wiederhergestellt. Auch wenn die Spuren einer bewegten Vergangenheit noch allgegenwärtig sind, so hat die Stadt doch ihr unverwechselbares Gesicht bewahrt und erhebt sich mit beispielhaftem Elan zu einer europäischen Metropole.

 

Dresden
DresdenKathedrale mit Hausmannsturm
Dresden
Dresden
Dresden
Dresden

 

Reizvolle Umgebung 

Die Lage im Elbtal und die reizvolle Umgebung tragen dazu bei, dass Dresden zu den schönsten Städten Europas gehört. Dresden ist aber auch ein wirtschaftliches Zentrum mit stetig wachsender Bedeutung. So schaffen namhafte Investoren wie Infineon, Volkswagen, AMD und andere in- und ausländische Unternehmen in den nächsten Jahren viele neue und langfristige Arbeitsplätze. Die unmittelbare Nähe zu Polen und der Tschechischen Republik deuten bereits heute auf die steigende Bedeutung Dresdens im internationalen Wirtschaftsverkehr hin.

 

Sächsische Schweiz
Sächsische SchweizBasteibrücke
Sächsische Schweiz
Elbtal


Beste Zukunftsaussichten

Von allen neuen Bundesländern genießt Sachsen mit die besten Zukunftsaussichten. Seine geographische Lage und Bevölkerungsdichte machen es zu einem der wichtigsten Wirtschaftszentren des zukünftigen Europas. Hier läuft das derzeit größte Infrastrukturprogramm der europäischen Geschichte. Verkehrs- und Kommunikationswege werden modernisiert und völlig neu geschaffen, so dass der Freistaat Sachsen bereits in wenigen Jahren eine der modernsten Infrastrukturen der Welt haben wird.

Dresden genießt bereits heute als Sachsens Landeshauptstadt eine Spitzenstellung und gilt als Top-Standort in den neuen Bundesländern.

Fazit: In Dresdens Immobilien zu investieren, heißt, in die Zukunft zu investieren.

 

Unterkategorien

Aktuelles

steuersparerimmobilien.de
info(@)steuersparerimmobilien.de
Telefon:
Telefax:
+49 351 8985233
+49 351 8985250
Torgauer Str. 37 - Brunnen Torgauer 37 - Aussenansicht Konkordienstr. 47 - Brunnen